Weißdorf -  Kirche St. Maria

Evangelische Kirche - Landkreis Hof, früherer ehemaliger Landkreis Münchberg

Baugeschichte -  Kurzfassung

Ursprünglich war der Name des Kirchdorfes Weißdorf auch Weysselsdorf oder Weizelsdorf oder Weichelsdorff. Dies geht aus Urkunden ab 1374 – 1430 hervor. Das Wasserschloss in Weißdorf hat bereits bestanden, als die Herrschaft der Sparnecker begann. Erst um 1354 wird Weißdorf in den Besitz derer von Sparneck gekommen sein.

1397 bereits muss es einen Pfarrer in Weißdorf gegeben haben, in einem Schreiben des St.Jakobsstift Bamberg wird auch ein Pfarrer in Weiselsdorf genannt. Es müsste dann auch in Weißdorf eine Kirche gegeben haben. Anno 1418 wird eine Kirche in Weißdorf (Weysseldorf) urkundlich erwähnt.Die heutige Kirche dürfte an Stelle einer hochmittelalterlichen getreten sein, deren Mauerreste noch an der Langhauswand zu erkennen sind. Als Bauherren der Kirche dürften Hans von Sparneck und Sohn Martin in Betracht kommen.

 

Historische und „alte“ Kirchen unserer Region, vorgestellt in Bildern und kurzer Beschreibung. Jede Kirche freut sich über Ihren Besuch, bei dem Sie ein stilles Gebet sprechen können um vielleicht manche Alltagssorgen hinter sich zu lassen und Sie können durch ein solches stille Gebet neue Kraft mit „GOTT“ gewinnen für den  Weg im täglichen Alltag.

 

 

Viele Gotteshäuser haben ihre Türen offen und Sie können jederzeit dort eintreten.

Säulenmalerei

Externe Links:

  GEMEINDE WEISSDORF

KIRCHENGEMEINDE