Silberbach - Kreuzstein

Landkreis Hof/Saale - Silberbach ist heute ein Ortsteil der Gemeinde Konradsreuth.

GRANIT 83 cm lang und 13 cm dick

 

SAGEN : Ein Bauer war mit seinem Knecht auf dem Felde. Sie kamen in Streit und der Knecht soll seinen Bauern mit der Dunggabel erstochen haben.

 

Es sollen sich ein Bauer und ein Schäfer gegenseitig erschlagen haben. Im Jahre 1937 soll die Platte bereits einmal aufgerichtet worden sein. Der Kreuzstein ist heute wieder ausgegraben und wiederum neu aufgestellt. 

Standort: Silberbach am Verbindungsweg nach Martinsreuth. Straße Konradsreuth Richtung Oberpferdt – Oberkotzau – Schwarzenbach/Saale.

Bilder:  Kreuzstein Silberbach heute und vor der Wiederaufstellung und Neusetzung (1988). Der Stein war im Boden versunken. 

Alte Kreuzsteine – vergessen – beim Straßenbau einfach mit zum Abfall geworfen oder in den Untergrund mit eingebaut – dabei jedoch unwiederbringliche Zeugen der Vergangenheit und der Geschichte unserer Region. Die Sagen über die Kreuzsteine und Steinkreuze sind nicht immer ernst zu nehmen, meistens standen diese an Altstrassen und hatten wohl eine andere Bedeutung, trotzdem handelt sich aber oftmals tatsächlich um Sühnekreuze für begangene Untaten. Manche dieser beschriebenen Sagen sind auch urkundlich belegt. Keiner weiß es mehr so genau  !

Weitere Webseiten (externe Links*) erreichen Sie hier : 

Gemeinde Konradsreuth 

 

Bilder 2011 /  1988 © Dieter Wolf - Quellenangaben siehe Startseite Flurdenkmale.