Mödlareuth

=== Deutsch-Deutsches-Museum ===

Der Ort gehört heute zur Gemeinde Töpen und war 41 Jahre lang durch die Innerdeutsche Grenze geteilt. Der Grenzübergang Töpen-Juchhöh ist ein Begriff.

Little Berlin – wie es die Amerikaner nennen oder nannten, ist ein Dorf mit ca. 50 Einwohnern und gilt als Symbol der deutschen Teilung.

 

Vier Kilometer lang ist ein Geschichtslehrpfad und eine Fahrzeugschau zeigen die historischen Hintergründe. Das Museum zeigt weiterhin die Lebensumstände die im Grenzland herrschten. Viele prominente Besucher haben das Museum bereits mit einem Besuch geehrt (Vize-Präsident Bush / USA) und jeder der an der Geschichte der deutschen Teilung interessiert ist, sollte hier mal vorbeischauen.

 Bilder: vor der Maueröffnung und nach der Maueröffnung

Der thüringische Teil der Ortschaft gehörte seit der Teilung in zwei deutsche Staaten zum Territorium der DDR und die bayerische Hälfte zur Bundesrepublik Deutschland (vormals US-Zone). Im Jahre 1952 entstanden die ersten Sperranlagen an der Grenze und 1966 folgte der Bau der 700 m langen Betonmauer, die 3.30 Meter hoch war und bis zur Wiedervereinigung bzw. bis zur Wende 1989 das Dorf teilte.

Heute sind im Freigelände des Museums große Teile der Sperranlangen im Originalzustand erhalten und der Aufbau sowie die Funktion des Grenzgebietes der ehemaligen DDR werden dem Besucher vor Augen geführt.

(Identitätsbescheinigung ) - Ein Dokument als Zeitzeuge der Grenzöffnung – beim Besuch der ehemaligen DDR nach der Grenzöffnung musste noch diese Identitäts-Bescheinigung ausgefüllt werden – Gebühr DM 10,-- .... ausgestellt am 01.04.90 – gültig bis 01.05.90 – diese Bescheinigungen waren nach Verlassen der DDR wieder abzugeben.  

Heute findet jedes Jahr ein großes Deutschlandfest statt, bei dem auch viele prominente Politiker ihre Weisheiten zum Besten geben.

 

Das Museum wird jährlich von vielen tausenden Interessierten aus nah und fern besucht, vor allem Schulklassen machen dorthin gerne einen Ausflug um die ehemalige unmenschliche Teilung Deutschlands nach dem 2.Weltkrieg vor Ort anzusehen. Das Musuem wird von staatlicher Seite gefördert und mit hohen monitären Zuwendungen unterstützt !

Der ZDF Film „Tannbach“  erzählt die Geschichte von Mödlareuth. Auch kommt in diesem

 Film das Bauernhofmuseum „Kleinlosnitz“ vor, wo einige Szenen gedreht wurden. Der Tannbach war die Grenze   zwischen Bayern und Thüringen. 

Externe Links:

Hier erreichen Sie die  Webseite der Gemeinde Töpen 

Hier erreichen Sie die  offizielle Webseite des Museums 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~