Grünfleck - Steinkreuz

bei Selb / Schönwald – Landkreis Wunsiedel - Grünfleck ist heute ein Ortsteil der Stadt Selb. 

Die A93 ist in unmittelbarer Nähe – auf der  Straße Rehau – Schönwald –Selb gelangt man in den Ort.

GRANIT 75 cm hoch – 70 cm breit und 15 cm dick

 

STANDORT: Rechts der Bundesstraße B15 von Schönwald nach Selb – unmittelbar vor der Abzweigung nach Vielitz.

 

SAGE: Ein Bauer soll mit seinem Sohn ein Feld umgeackert haben. Der Sohn soll aber das Pferd das den Pflug zog sehr schlecht geführt haben und die Ackerfurchen wurden krumm gezogen. Der Bauer war darüber so verärgert, dass er aus Zorn seinen Sohn mit einer Pflugreute erschlug.*

 

Im 30-jährigen Krieg plünderten schwedische Soldaten die Rehauer Bauern und stahlen das Vieh. Die Rehauer verfolgten die „Räuber“ und erschlugen diese an der Stelle der Steinkreuzes und nahmen das Vieh wieder mit nach Hause.

 

Das Steinkreuz wurde im Jahre 2010 (aufgrund von Straßenbauarbeiten) neu aufgerichtet. Zeichen Pflugreute.

 

Pflugreute – ein Werkzeug des Bauern zum Reinigen der Pflugscharen – Schabeisen.

Alte STEINKREUZE – vergessen – beim Straßenbau einfach mit zum Abfall geworfen oder in den Untergrund mit eingebaut – dabei jedoch unwiederbringliche Zeugen der Vergangenheit und der Geschichte unserer Region. Die Sagen über die Kreuzsteine und Steinkreuze sind nicht immer ernst zu nehmen, meistens standen diese an Altstrassen und hatten wohl eine andere Bedeutung, trotzdem handelt sich aber oftmals tatsächlich um Sühnekreuze für begangene Untaten. 

Weitere Webseiten (externe Links*) erreichen Sie hier :

STADT SELB

 

Quellennachweis siehe Startseite Flurdenkmale - Bilder 1988 (c) Dieter Wolf