Zobelsreuth - Steinkreuz

 Ortsteil der Stadt Hof/Saale

GRANIT - 100 cm hoch - 57 cm breit und 26 cm dick.  

 

Noch 1937 soll man eine Einmeiselung von einem Messer und eine Verzierung erkannt haben. Angeblich soll das Steinkreuz beim Stadtkrankenkhaus (heute SANA – Klinikum) gefunden worden sein.

SAGE:  Im Herbst 1674 soll an dieser Stelle die alte Straße (Hohlweg) nach Bayreuth geführt haben und ein Halbbauer aus Höfles wollte nach Hause reiten, nachdem er sich in Hof tüchtig betrunken hatte. Er stürzte vom Pferd und starb aufgrund dieses Sturzes. Seine Angehörigen fanden ihn in der Nacht, nachdem Sie mit Fackeln  ausgerüstet nach ihm suchten, an dieser Stelle bereits tot.  

STANDORT: Früher wahrscheinlich beim Klinikum – Altstraße nach Bayreuth.

Heute nahe der Christuskirche unterhalb des Wasserpumpwerkes und oberhalb eines Fußgängerweges in einer kleinen Grünanlage.

Alte STEINKREUZE – vergessen – beim Straßenbau einfach mit zum Abfall geworfen oder in den Untergrund mit eingebaut – dabei jedoch unwiederbringliche Zeugen der Vergangenheit und der Geschichte unserer Region. Die Sagen über die Kreuzsteine und Steinkreuze sind nicht immer ernst zu nehmen, meistens standen diese an Altstrassen und hatten wohl eine andere Bedeutung, trotzdem handelt sich aber oftmals tatsächlich um Sühnekreuze für begangene Untaten. 

 

Bilder 19.03.2012 © Dieter Wolf

Weitere Webseiten (Externe Links) erreichen Sie hier:

Stadt Hof 

 

Weitere Flurdenkmale in der Nähe:  Steinkreuz Wölbattendorf Steinkreuz Hof Kreuzstein Föhrenreuth Kreuzstein Wustuben Kreuzstein Hof  Kreuzstein Almbranz