Föhrenreuth - Wappensteine

Landkreis Hof/Saale – Ortsteil der Gemeinde Konradsreuth

In der Amtsbeschreibung von Hof ist das Dorf 1390 erstmals urkundlich erwähnt und hatte 11 Höfe mit rund 40 Einwohnern und gehörte zum Hospital in Hof.

 

MARMOR 85 hoch 36cm breit und 18 cm dick

 

   INSCHRIFTEN: G F C M Z B O   Georg Friedrich Carl Markgraf zu Brandenburg – Bayreuth – Culmbach  Markgräfliches Wappen – Hohenzolllernschild  1734   Nr. 32   G C V R   Georg Carl v. Reitzenstein   Wappen von Reitzenstein

Über Föhrenreuth führte eine Altstrasse über Ahornberg, Hartungs (Hohenbuch – siehe Kreuzstein Hohenbuch und Kreuzstein Föhrenreuth) und Pretschenreuth weiter nach Hof. 

Standort:  Zwei markgräfliche Wappensteine stehen in der Dorfmitte (Dorfanger), die wohl einstmals in der Flur standen. Die Wappensteine sind von 1734.

Die Steine dürften mal als Zaun bzw. Gartentürsäulen zweckentfremdet  worden sein, da sie entsprechende Bohrungen aufweisen.  Föhrenreuth erreicht man über die Bundesstrasse B289 von Hof nach Leupoldsgrün – BAB Anschlussstelle Hof/West oder über die Kreisstrasse von Konradsreuth nach Leupoldsgrün.   Die Steine jedenfalls sind sehenswert und für Interessierte ein lohnendwertes Objekt. 

Alte Grenzsteine – vergessen – beim Straßenbau einfach mit zum Abfall geworfen oder in den Untergrund mit eingebaut – dabei jedoch unwiederbringliche Zeugen der Vergangenheit und der Geschichte unserer Region.

 

Weitere Webseiten (externe Links) erreichen Sie hier:

MARKTGEMEINDE KONRADSREUTH

 

Siehe auch Kreuzsteine Föhrenreuth

Bilder 2012 © Dieter Wolf -  Quellenangaben siehe Startseite Flurdenkmale.